Topthema

Sendung Donnerstag, 20.00 – 21.00 Uhr

Film ab! Master‘s Monkeys‘ neuer Meilenstein: Mit ihrem brandneuen Album „Movie Theater“ lädt uns die Band Master’s Monkeys ins Kino ein. Und das nicht etwa in irgendein Kino, sondern in ihr eigenes, außergewöhnliches Filmtheater. Dort erwartet den Gast eine Auswahl eindrucksvoller Vorführungen in Form von dreizehn Songs, die nicht abwechslungsreicher hätten werden können. Vom dreckigen Blues (Big Blues) über rührende Balladen (Old Sun Song) bis hin zu hawaiianischen Klängen und lateinamerikanischen Rhythmen (My Lovely Home Town) ist alles vorhanden. Ob Reggae, Country oder Calypso – Master’s Monkeys schreckt vor nichts zurück, ohne dabei die eigene Individualität und Authentizität einzubüßen. Jeder Song ist hierbei wie ein eigener Spielfilm, der von Liebe, Verbrechen, Wünschen, Träumen und Albträumen handelt und immer für eine überraschende Wendung in der Handlung gut ist. Drehbücher, wie sie eben nur das Leben und Master´s Monkeys schreiben kann.
Die Texte sind allesamt in dem filmreif umgesetzten Booklet zu entdecken. Als Bonus gibt es noch eine cineastische Dreingabe auf der CD: Das wunderbare Musikvideo zum Song „The Cockfight“.


Master’s Monkeys – “The Cockfight”

Master´s Monkeys wurden 2005 zunächst als Duo gegründet. Band-Mastermind Paul A. Kessler scharte nach und nach hervorragende Instrumentalisten um sich und verschaffte Master´s Monkeys innerhalb kürzester Zeit den Ruf einer exzellenten Live-Band, die sich nicht scheut, auch die außergewöhnlichsten Instrumente einzusetzen. Paul A. Kessler und seine Musiker erzählen in ihren Songs Geschichten, das Live-Publikum wird bei der extravaganten Bühnenperformance der Band mitgenommen auf eine außergewöhnliche Reise durch Straßenpoesie, Kriminalgeschichten und düstere Traumwelten.

2010 erschien das Erstlingswerk „Under the shade of a pine“, das gleich in der Fachpresse punkten konnte: „Paul A. Kessler hat eine vor Spielfreude strahlende Besetzung für diese CD um sich geschart. Von Beginn an swingt es auf eine eigenartige, zerbrechliche Weise, die Tom Waits als geistigen Vater des Sounds erahnen lässt. Dann, überraschenderweise, rockig groovende E-Gitarren, immer wieder Blues-Scherben, Slide Guitar – großartig!“ schrieb z.B. das Musiker Magazin des Deutschen Rock- und Popmusiker Verbandes.

Mit „Movie Theater“ sorgt Master´s Monkeys jetzt für den nächsten musikalischen Meilenstein. Die nächste Vorstellung beginnt JETZT – Also Film ab & gute Unterhaltung!

Master’s Monkeys are:
Paul A. Kessler – Vocal, Guitar, Keyboard & Programming
Frank Beilstein – Drums, Percussion
Lukas Carthaus – Bass
Farsin Chahidi – Theremin
Anto A. Marijic – Guitar
plus guests

Master's Monkeys 2013

Master’s Monkeys was formed in spring 2005 by Paul A. Kessler and Anto A. Marijic.
Paul & Anto started as a duo, recorded their first 5-track EP and had their first live show as Master’s Monkeys in Berlin, January 2006. Later that year Paul moved to Germany’s former capital Bonn, wrote a lot of new songs and looked for further musicians to work with.
After a Germany tour, Paul published a Master’s Monkeys live album, called ‚Street Theater 2008‘ In Summer 2009 the song ‚Over & Over Again‚ was the winning song in a competition of the West German Radio WDR 2 and not much later Paul finished his first longplayer ‚Under The Shade Of A Pine‘ in October 2009.
At the end of February 2010 the song ‚Little Prostitute‘ was the next winning song of the WDR 2 radio competition.
A fitting description of the music was given by a fan, who listened to Master’s Monkeys on last.fm. “It’s like Tom Waits creeping around the Grimm Brothers enchanted forest.“
Street ballads, crime stories and traumatic dreamworlds – Sometimes bluesy, sometimes jazzy and always reflecting a special and particular atmosphere.
Right now Paul has just moved to Germany’s media city Cologne and started working with a young talented video artist to produce visual material for Master’s Monkeys.